Eintracht Wiesbaden Abteilung Sportkegeln
Eintracht WiesbadenAbteilung Sportkegeln

Berichte Saison 2022/2023

Nachholspiel EW1 - 3. Spieltag:

Eintracht 1 siegt im Nachholspiel gegen Schwanheim

 

Eintracht Wiesbaden 1 gegen SG Schwanheim 1: 4407 - 906

Das Nachholspiel des 3. Spieltags, in dem nur ein Spieler der Gäste über die volle Distanz kegeln konnte, war für die Eintracht-Kegler schnell entschieden. Mit tollen 947 Holz erzielte der formstarke Pascal Röber erneut Tagesbestleistung, dicht gefolgt von Jürgen Hesse, 928 Holz. Wiesbadens U18-Kegler Felix Nuhn steuerte gute 860 Holz bei und Klaus Röbers Zählwerk blieb nach furioser letzter Bahn bei 852 Holz stehen. Auch Hans-Jörg Saalfrank knackte mit 809 Holz die 800er-Schallmauer und sorgte so für einen versöhnlichen Jahresabschluss.

ACHTUNG: DIESE PARTIE WURDE AUFGRUND EINES REGELVERSTOßES NACHTRÄGLICH ALS NIEDERLAGE GEWERTET! EINTRACHT WIESBADEN WIRD GEGEN DIE ENTSCHEIDUNG PROTEST EINLEGEN! DER FOLGENDE SPIELBERICHT IST ZUNÄCHST UNTER VORBEHALT!

 

Nachholspiel EW2 - 7. Spieltag:

Eintracht feiert zweiten Heimsieg

 

Eintracht Wiesbaden 2 gegen SG Blaul. Mainsp. Bischofs. 1571 - 1547

Gegen den A-Liga-Tabellenzweiten stand dem Team Eintracht 2 auf dem Papier eine schwere Aufgabe bevor, die aber durch drei 400er der Gastgeber gegenüber mit 428 Holz nur einem 400er der Gäste erfolgreich auf der Kegelbahn gelöst werden konnte. Vorne erarbeiteten sich Hans-Jörg Saalfrank (419) und Moritz Bredlow (407) einen Vorsprung von 47 Holz, den der sehr gut aufgelegte Jonas Kraus mit der Tagesbestleistung von 452 Holz erfolgreich verteidigte. So genügte das mit 293 Holz schwache Ergebnis von Michael Kraus, um den Heimerfolg mit 24 mehr erspielten Holz zu sichern.

Spielwoche 9:

Eintracht nach großem Kampf leider wieder nicht belohnt

 

Eintracht Wiesbaden 2 gegen Olympia Mörfelden 4 1585 - 1595

Erneut musste sich das Team Eintracht 2 nach 400 von jedem Team absolvierten Würfen knapp geschlagen geben, zuletzt mit 12, dieses Mal mit nur 10 Holz.
In der Startachse überzeugten der U14-Jugendspieler Moritz Bredlow mit 401 und Sabine Bredlow mit 361 Holz, persönliche Heim-Bestleistung. Mit 14 Miesen sollte die Schlussachse das Spiel noch drehen. Doch Klaus Röber gelang es mit 160 Holz auf der ersten Bahn nicht, seine keglerische Durststrecke zu durchbrechen, was gegen Mörfeldens erfahrenen Top-Spieler Bernd Böhringer (232 Holz) die Vorentscheidung zugunsten der Gäste aus Mörfelden bedeutete. Mit der Einwechslung des angeschlagenen Michael Berger, dessen Verletzung sich prompt beim ersten Wurf wieder bemerkbar machte, er sich dennoch aber durchkämpfte und mit 222 sogar 12 Holz Rückstand wettmachen konnte, gab es wieder Hoffnung, das Spiel noch gewinnen zu können. Und auch wegen Tim Heyer, der nach längerer Abwesenheit bei EW2 wieder einmal aushelfen konnte und mit 441 Holz das beste Eintracht-Ergebnis erzielte, keimte die Hoffnung auf einen Sieg weiter. Am Ende fehlten aber gerade mal nur noch 10 Holz zum Gleichstand.
Zum wiederholten Mal erzielte der Gegner ein weitaus besseres Ergebnis, als vom bisherigen Schnitt zu erwarten war, was erneut eine knappe Eintracht-Niederlage und ein Abrutschen in der Tabelle auf einen der letzten Plätze zur Folge hat. Ziel muss es sein, aus den in diesem Jahr noch ausstehenden zwei Spielen noch mindestens zwei Punkte zu erzielen.

 

EW1: Spiel verlegt auf den 18.03.2023 um 14 Uhr

Spielwoche 8:

Furiose Aufholjagd der Eintracht nicht belohnt

 

SKG Gräfenhausen 4 gegen Eintracht Wiesbaden 2 1722 - 1710

Zum ersten Saison-Auswärtsspiel kam das Team Eintracht 2 mit Ergebnissen von starken 422 Holz des jungen Moritz Bredlow und mit 364 Holz, persönlicher Bestleistung von Sabine Bredlow, gut in die Partie, musste aber aufgrund einer mit 473 überragenden Leistung eines Heimakteurs einem mit 86 Holz recht hohen Rückstand hinterherlaufen. Als Schlussspieler beendete Hans-Jörg Saalfrank mit 434 Holz seine keglerische Durststrecke bravorös und Robert Kühr wurde mit 490 Holz, ebenfalls persönliche Bestleistung, zum Spieler des Tages. Am Ende fehlten gerade mal nur noch 12 Holz zum Gleichstand. Tolle Leistung von EW2!

 

EW1: spielfrei

Spielwoche 7:

EW1-Heimdebüt missglückt

 

Eintracht Wiesbaden 1 gegen BW Bischofsheim 1: 5028 - 5145

Unerwartet spielte Bischofsheims bester Spieler in der Startachse und überzeugte dort mit starken 929 Holz. Die Eintracht hielt mit 873 Holz von Jürgen Hesse, 852 von Alex Tanz und 841 von Felix Nuhn bei dessen 200-Wurf-Heimdebüt, dagegen. Beim Wechsel lag die Eintracht mit 3 Holz in Führung und mit Pascal Röber sollte der beste Eintracht-Spieler noch kommen. Pascal bestätigte seine diese Saison noch ungebrochene 900er-Serie und erreichte mit 929 Holz ebenso Tagesbestleistung, die jedoch zusammen mit 841 von Robert Kühr und 692 Holz von Klaus Röber nicht zum erhofften Heimsieg reichten.

 

EW2: Spiel verlegt auf den 11.12.2022 um 16:45 Uhr

Nachholspiel EW" - 1. Spieltag:

EW2 im Derby unterlegen

 

Eintracht Wiesbaden 2 gegen VFR Wiesbaden 2: 1349 - 1491

Zum Nachholspiel des ersten Spieltags traten im Wiesbadener Derby die zweiten Mannschaften der Teams Eintracht und VfR gegeneinander an. Für die Eintracht spielten das Familien-Trio Moritz (385) Sabine (299) und Oliver Bredlow (260), letzterer bei seinem Sportkegeldebüt in der zweiten Mannschaft, zudem Robert Kühr, der mit 405 Holz Tagesbestleistung erzielte. Gegen einen mit 393, 385, 382 und 331 Holz ziemlich ausgeglichen spielenden Gegner gelangte man damit recht schnell ins Hintertreffen und konnte die Derbysieg-Serie der letzten Duelle gegen den benachbarten VFR leider nicht fortsetzen.

Spielwoche 6:

Beim Tabellenführer hingen die Trauben zu hoch

 

GW Offenbach 1 gegen Eintracht Wiesbaden 1: 5446 - 4871

Erneut hatte das Team Eintracht Wiesbaden 1 einige Ausfälle zu verkraften, dieses Mal in der Begegnung beim ungeschlagenen Tabellenführer GW Offenbach 1. Vorne konnte Jürgen Hesse mit 873 Holz noch ganz gut mithalten, Hans-Jörg Saalfrank steuerte 752 Holz bei. In der Mitte feierte das kürzlich 16 Jahre alt gewordene Eintracht-Talent Felix Nuhn mit 839 Holz sein 200-Wurf-Debüt. Klaus Röbers Zählwerk zeigte dagegen nur magere 739 Holz. Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt bereits entschieden aufgrund gewohnt starker Leistungen der Offenbacher Gastgeber. Daran konnte am Ende auch der furios aufspielende Tagesbeste Pascal Röber mit phänomenalen 994 Holz nichts mehr ändern.

 

EW2: spielfrei

Spielwoche 5:

beide Mannschaften haben spielfrei!

Spielwoche 4:

Doppeltes Debüt bei deutlicher Niederlage

 

KV Darmstadt 1 gegen Eintracht Wiesbaden 1: 5267 - 4380

Personell arg gebeutelt trat das Team Eintracht Wiesbaden 1 in Darmstadt an und konnte anfangs phasenweise noch mithalten. Den Start machten Jürgen Hesse (889) und Hans-Jörg Saalfrank (744). Carsten Ebert musste mit 204 Holz nach 50 Wurf leicht verletzt sein Spiel beenden und sorgte damit für das Kegeldebüt von Oliver Bredlow, der mit den restlichen 150 Wurf 390 Holz erzielte. Auch sein 13-jähriger Sohn Moritz Bredlow, frisch nominiert für den U14-Ländervergleich, gab mit 492 Holz bei 120 Wuf sein Debüt auf Landesebene. Ein zweiter Ersatzspieler stand nicht zur Verfügung. Für die Schlussachse mit Klaus Röber (716) und dem Tagesbesten Pascal Röber (945) war am Ende nichts mehr zu holen.

 

EW2: Spiel verlegt auf den 11.01.2023 um 18 Uhr

Spielwoche 3:

Aufsteiger EW2 startet mit Heimsieg in das Abenteuer A-Liga

 

Eintracht Wiesbaden 2 gegen SG Nauheim/Groß-Gerau 2 1616 - 1553

Nachdem das Team Eintracht Wiesbaden 2 beim Saisonstart letzte Woche personell bedingt nicht spielfähig war, fand sich an diesem Spielwochenende eine spielfähige Mannschaft, die als Aufsteiger die ersten beiden A-Liga-Punkte einfuhr. In der Startachse glänzte der U14-Jugendliche Moritz Bredlow mit 400 Holz neben seiner Mutter Sabine, die mit 333 Holz ihr Sportkegeldebüt feierte. Herzlichen Glückwunsch! Mit 733 zu 761 Holz war zur Hälfte des Spiels noch nichts verloren. In der Schlussachse drehten Jonas Kraus (430) und Tim Heyer mit starken 453 Holz mächtig auf, stellten die Weichen schnell auf Sieg und sorgten so für einen erfolgreichen A-Liga-Heimstart.

 

EW1: Spiel verlegt auf den 17.12.2022 um 14 Uhr

Spielwoche 2:

EW1 triumphiert in letzter Minute

 

SG Arheilgen 1 gegen Eintracht Wiesbaden 1: 4985 - 4987

Das Team Eintracht Wiesbaden 1, welches am 1. Spieltag aufgrund einer Spielverlegung spielfrei hatte, startete erfolgreich in seine zweite Hessenliga-Saison hintereinander.
Nach zwischenzeitlich fast hoffnungslosem Rückstand und ca. 5 Stunden Spielzeit entschied sich das Spiel erst nach 1.199 von 1.200 Würfen, als Eintrachts Bester, Pascal Röber, 904 Holz, nach verkorkstem Anwurf und 2 Holz Rückstand im zweiten Versuch die richtige Gasse sauber traf und 3 Holz holte. Dass es am Ende nach großem Rückstand von ca. 160 Holz überhaupt noch einmal spannend wurde, lag auch an dem telweise völlig entfesselt spielenden Robert Kühr, der mit nur 182 auf der ersten Bahn begann, auf der dritten Bahn grandiose 258 hinlegte, sein Spiel nervenstark mit 864 Holz beendete, und damit zusammen mit Pascal einen 136-Holz-Rückstand aufgeholt und so erheblich zum vielumjubelten Auswärtssieg beigetragen hatte.
Bis dahin ging es hin und her. Die Startachse mit Tim Heyer, 811, und Alex Tanz, 862, holte nach anfänglichem Rückstand Holz um Holz auf und übergab mit 22 Holz Vorsprung an die schwache Mittelachse, Jürgen Hesse, 815, und Klaus Röber, 607 mit 160 Wurf, zusammen mit Hans-Jörg Saalfrank, 124 Holz mit den 40 verbleibenden Würfen.
Am Ende stand ein Team-Sieg des Willens und mal wieder der Erkenntnis, dass kein Wurf verschenkt werden darf, sondern um jedes Holz gekämpft werden muss. So kann es gerne weitergehen, beim nächsten Spiel am 8.10., dann zuhause gegen Schwanheim.
Ein ganz spezieller Dank geht heute an unseren jungen Spieler Tim Heyer, dessen Studiengang ihn leider von Wiesbaden wegführt. Auf ihn konnte man sich immer verlassen, und er war mit seinen Leistungen erheblich an Eintracht-Erfolgen beteiligt.

 

EW2:

Das Auswärtsspiel gegen den KV Darmstadt kann aufgrund Personalmangel nicht angetreten werden. Einer Spielverlegung stimmte der Gegner leider nicht zu.

Spielwoche 1:

 

EW1: spielfrei

EW2: Spiel gegen VfR Wiesbaden verlegt auf den 29.10.2022!

Saisonvorschau 2022/2023

 

EW1:

Eine zweite Saison wird die Eintracht in der Hessenliga vertreten sein. Zudem bleibt der Klub weiterhin dem Modus 200 Wurf treu. Es könnte allerdings die letzte Saison sein, bevor der Verband vollständig auf das neue Spielsystem mit 120 Wurf wechselt.
Personell gibt es leider schwere Sorgen: Insgesamt drei junge Wiesbadener Talente (Darius Agricola, Tim Heyer, Jonas Kraus) werden nicht mehr oder nur noch teilweise einsatzfähig sein. Dafür rückt mit Felix Nuhn ein neues Talent aus der zweiten Mannschaft in die erste Garde.
Mit der neuen Besetzung wird der Klassenerhalt in einer sehr reduzierten Liga angestrebt.

 

EW2:

Überraschend gelang der zweiten Mannschaft der Aufstieg in die A-Liga-Mix. Doch auch hier sind die Spuren der personellen Probleme deutlich zu sehen. Mit Sabine und Oliver Bredlow betreten daher zwei neue Spieler sowohl den Kegler- als auch den Eintracht-Himmel. Zusammen mit Sohn Moritz Bredlow als soliden Stammspieler und langjährigen Eintracht-Keglern soll ein direkter Wiederabstieg vermieden werden.
Wichtige Info: Eintracht Wiesbaden 2 wurde für diese Saison in Bezirk 3 eingeteilt.

Eintracht Wiesbaden

Abteilung Sportkegeln

 

Sporthalle "2. Stadtring":

Konrad-Adenauer-Ring 55

65187 Wiesbaden

Tel. 0611 808045

 

Kontakt:

Willi Dillmann

Abteilungsleiter

Steinmetzstraße 2

65197 Wiesbaden

Tel. 0611 47660

willi-dillmann@gmx.de

 

Pascal Röber

1. Sportwart

Hessenring 12

65205 Wiesbaden

Tel. 01520 2050672

pascal_roeber@web.de

Druckversion | Sitemap
© Pascal Röber, Gerd Guderjahn