Eintracht Wiesbaden Abteilung Sportkegeln
Eintracht WiesbadenAbteilung Sportkegeln

Berichte Saison 2021/2022

Tim Heyer (881) mit 250er-Schlussbahn in Wiesbaden Grandiose 250er Schlussbahn: Tim Heyer (18)

Spieltag 8:

Eintracht 1 mit Heimsieg weiter im Aufwärtstrend, EW2 kampflos zum Sieg

 

Eintracht Wiesbaden 1 gegen BS-Salmünster 2: 5271 - 5164

Nach überzeugendem Auftritt in Sachsenhausen letzte Woche setzt EW1 den Aufwärtstrend fort und besiegte den Tabellennachbarn SKG BS-Salmünster 2.
Von Beginn an dominierte die Eintracht mit starken 876 Holz von Darius Agricola, 867 von Jürgen Hesse und 861 von Alex Tanz und profitierte dabei von schwächeren Ergebnissen der Gäste (855, 825 und 803).
Dass die Gäste mit zwei 900ern in der Schlussachse der Eintracht nicht noch gefährlich wurden, lag nicht nur an der in der Schlussachse erzielten persönlichen Bestleistung von Pascal Röber mit 961 Holz, sondern auch an starken 881 von Tim Heyer und 825 Holz nach gutem Abschluss-Durchgang von Robert Kühr.

 

Eintracht Wiesbaden 2 gegen GK Praunheim 2: 1642 - 0

Bei den Gästen aus Praunheim gab es eine Terminverwechslung und so standen sie bereits um 12.30 Uhr vor der Kegelhalle. Bis zum offiziellen Spielbeginn 17:15 Uhr wollten sie nicht warten. Somit spielte EW2 ohne Gegner und erzielte dabei einige tolle Ergebnisse: Jonas Kraus und Felix Nuhn (jeweils 433), Hans-Jörg Saalfrank (411) und Moritz Bredlow (365).
Mit diesem Sieg festigt das Team EW2 seinen Platz unter den besten drei der Tabelle und freut sich auf das Spitzenspiel in zwei Wochen in Glashütten.

Spieltag 7:

Starker Auftritt von EW1 in Sachsenhausen ohne Happy End, EW2 setzt Siegesserie fort

 

SG Sachsenhausen 1 gegen Eintracht Wiesbaden 1: 5463 - 5306

Erheblich verbessert gegenüber den vergangenen Partien zeigte sich die Eintracht in Sachsenhausen. Gleich in der Startachse gelangen dem U18-Jugendlichen Darius Agricola bei seinen ersten beiden Durchgängen (je 25 Wurf in die Vollen und 25 Wurf Abräumen) bundesligaverdächtige 499 Holz. Sein Spiel beendete er mit neuer persönlicher Bestleistung von 931 Holz, davon 323 geräumt. Sein Achsen-Partner, Alex Tanz konnte mit 887 Holz ebenfalls überzeugen, knapp gefolgt von Jürgen Hesse (875). Tim Heyer steuerte noch 827 Holz bei.
Die Schlussachse hatte nun die Aufgabe, u. a. gegen den führenden der Liga-Schnittliste einen Rückstand von 67 Holz aufzuholen. Da dieser mit 997 Holz aber wieder einmal eine überragende Leistung zeigte, konnte trotz starker 905 von Pascal Röber und 881 Holz von Robert Kühr dem Spiel keine Wende mehr gegeben werden.
Hoffnung auf einen Sieg im kommenden Heimspiel macht die geschlossen gute Mannschaftsleistung.

 

KSG Florstadt 2 gegen Eintracht Wiesbaden 2: 1501 - 1549

Erneut musste das Team EW2 auf einen seiner Stammspieler verzichten. Letzte Woche konnte das gut kompensiert werden, dieses Mal allerdings nicht. Klaus Röber blieb bei seinem Einsatz mit 328 Holz erneut vieles schuldig.
Glücklicherweise musste auch der Gastgeber ersatzgeschwächt antreten und konnte kein Ergebnis erzielen, welches die Wiesbadener Schwäche deutlich hätte ausnutzen können. So kam es wie so oft, dass das Wiesbadener Erfolgsteam der letzten Wochen voll durchstartete und die Schwäche des Teamkameraden souverän mit 427 Holz von Felix Nuhn, 413 von Simone Röber und 381 von Moritz Bredlow auswetzte.
Damit hat Team EW2 nach der Niederlage zu Saisonbeginn alle Spiele gewonnen, den Gastgeber in der Tabelle überholt und sich mit jetzt 8:2 Punkten mindestens schon auf Platz 3 vorgeschoben. So kann es gerne weitergehen.

Spieltag 6:

Überragender Felix Nuhn führt EW2 zum Sieg, EW1 spielfrei

 

Eintracht Wiesbaden 2 gegen Blau Weiß Bischofsheim 2: 1598  - 1552

Ein glänzend aufgelegter Felix Nuhn führte mit persönlicher Bestleistung von 460 Holz, davon 176 geräumt, das junge Team Eintracht Wiesbaden 2 zum Sieg. Im letzten 50-Wurf-Durchgang erzielte er überragende 250 Holz und entschied damit fast alleine das Spiel, nachdem es keine der beiden Mannschaften in den vorherigen drei Durchgängen schaffte, mit mehr als 3 Holz in Führung zu gehen.
Darius Agricola kam mit gutem Spiel in die Volle auf solide 390 Holz, Moritz Bredlow nach ausgeglichenem Spiel auf mit der kleinen Kugel gute 378 Holz. Hans-Jörg Saalfrank konnte mit 157 Holz auf der ersten Bahn leider nicht überzeugen, Simone Röber löste ihn ab und erzielte noch souveräne 213 Holz zum letztlich verdienten Sieg.

 

EW1: spielfrei

Spieltag 5:

EW1 zu schwach in Bischofsheim

 

Blau Weiß Bischofsheim 1 gegen Eintracht Wiesbaden 1: 5079 - 4980

Bis 100 Wurf vor Schluss plätscherte das Spiel so vor sich hin und die Eintracht führte knapp mit 3 Holz. Mal führte Gastgeber Bischofsheim, deren bis dahin Bester 871 Holz erzielte, mal die Eintracht mit ihrem Tagesbesten, dem gerade erst 16-jährigen Darius Agricola, 879 Holz.
Dann brannte Bischofsheims Bester mit 501 Holz auf den letzten beiden Bahnen ein wahres Kegel-Feuerwerk ab, dem die Eintracht nichts mehr entgegen setzen konnte und das Spiel letztendlich noch deutlich verlor. Die weiteren Ergebnisse der Eintracht: Robert Kühr 842, Alex Tanz 838, Pascal Röber 815, Tim Heyer 805, Jürgen Hesse 801.

 

EW2: spielfrei

Spieltag 4:

Eintracht 1 chancenlos gegen Darmstadt 1

 

Eintracht Wiesbaden 1 gegen KV Darmstadt 1: 5149 - 5338

Gegen die in der Hessenliga etablierten Darmstädter war Eintracht 1 chancenlos. Trotz starken 880 Holz von Alex Tanz musste man zur Halbzeit einen Rückstand von 202 Holz hinnehmen, da es bei Tim Heyer (833) und Darius Agricola (795) nicht wie gewohnt lief. Insbesondere Pascal Röber (935, beginnend mit 486) sorgte dafür, dass kurzzeitig Hoffnung aufkam, der Rückstand betrug zwischenzeitlich "nur" noch ca. 120 Holz. Doch die Darmstädter spielten ihre ganze Erfahrung aus und ließen nichts mehr anbrennen, obwohl Robert Kühr (872) gut dagegen hielt. Der Gegner profitierte aber auch davon, dass Jürgen Hesse (834) aufgrund hartnäckiger Kniebeschwerden nicht an seine gewohnt guten Leistungen anknüpfen konnte.
Insgesamt ein verdienter Sieg der Gäste, die ihren ersten Auswärtserfolg seit langer Zeit feiern durften.

 

Spiel EW2 verlegt!

Spieltag 3:

EW2 erneut mit Auswärtssieg, EW1 verlegt Spiel in Arheilgen

 

SC Neun Holz Offenbach 2 gegen Eintracht Wiesbaden 2: 1456 - 1642

Durch erneut glänzende Leistungen seiner Jugendlichen konnte das Team Eintracht Wiesbaden 2 den zweiten Auswärtssieg in Folge feiern. Moritz Bredlow toppte mit 433 seine gerade erst letzte Woche aufgestellte Bestleistung und erzielte davon 138 Holz im Abräumen. Felix Nuhn erzielte mit 404 Holz, davon starke 312 Holz in die Vollen, auch ein tolles Ergebnis. Hans-Jörg Saalfrank steigerte sich mit 357 Holz erneut leicht zur Vorwoche. Die erstmals in der Startaufstellung aufgebotene Simone Röber erzielte mit 448 Holz die Tagesbestleistung und hielt damit den besten Offenbacher (409) deutlich auf Abstand.
Kommendes Wochenende in der Ligapause steht die erste Runde im CCP-Pokal und der erste Jugendspieltag an, danach geht's in der Liga mit einer durchaus lösbaren Heimspiel-Aufgabe weiter.

 

Spiel EW1 verlegt!

Aufgrund von Personalengpässen musste das Team Eintracht Wiesbaden 1 sein Spiel in Arheilgen verlegen. Das Spiel wird am 04.12.2021 nachgeholt.

Spieltag 2:

EW1 strauchelt, EW2 mit jugendlichem Schwung zum Sieg

 

1. SKC Nidderau 1 gegen Eintracht Wiesbaden 1: 5017 - 4959

An den für die Eintracht spielenden jungen Spielern lag es nicht, dass das Team Eintracht Wiesbaden 1 am zweiten Spieltag die erste Saisonniederlage einstecken musste. Jonas Kraus erreichte 841 und Tim Heyer 825 Holz. Mit weiteren Ergebnissen von Alex Tanz (867) und Klaus Röber (740) lag man vor der Schlussachse nur mit 6 Holz zurück. 865 von Jürgen Hesse und 821 Holz von Robert Kühr reichten am Ende gegen 833 und den mit 905 Tagesbesten dann leider nicht aus, um die Niederlage abwenden zu können.

 

1. SKC Nidderau 2 gegen Eintracht Wiesbaden 2: 1584 - 1611

Durch glänzende Leistungen der für die Eintracht spielenden Jugendlichen konnte das Team Eintracht Wiesbaden 2 den ersten Saisonsieg feiern. Moritz Bredlow erreichte mit 422 Holz, davon 303 in die Volle, mit der kleinen Kugel ein hervorragendes Ergebnis. Felix Nuhn erzielte 419 Holz auch ein tolles Ergebnis, davon starke 141 Holz im Abräumen. Mit 416 Holz knapp dahinter reihte sich Darius Agricola in die Riege der jungen TOP-Spieler ein. Da sich auch Hans-Jörg Saalfrank mit 354 Holz zur Vorwoche leicht verbessert zeigte, konnte dieser knappe Teamerfolg und damit die ersten zwei Punkte verbucht werden.
Kommenden Samstag geht es weiter, erneut auswärts. Dann gilt es, mit leicht veränderter Aufstellung an den gezeigten Leistungen anzuknüpfen.

Spieltag 1:

Team Eintracht 1 mit Auftaktsieg in der Hessenliga

 

Eintracht Wiesbaden 1 gegen SG Offenbach/Bürgel 1: 5106 - 5017

Erfolgreich startete Eintracht 1 in das Abenteuer Hessenliga. Auftaktgegner in der heimischen Halle am 2. Ring war Offenbach, mit dem man sich vorletzte Saison beim letzten Duell gegeneinander in der Gruppenliga einen hochklassischen, aber am Ende leider erfolglosen Fight geliefert hatte.
Dieses Mal sollte alles anders kommen. Nach einer Fusion mit den Keglern aus Bürgel trat Offenbach mit den besten acht Spielern der Saison-Vorbereitung an, Doch die kegelten teilweise weit unter ihren Möglichkeiten, wechselten früh aus, aber kamen auch dadurch nicht in Schwung. Gegen Offenbachs schwache Starter, 830, 828 und 825 Holz, konnte unsere erstmals komplett aus der Wiesbadener Jugend des VWSK stammende Startachse mit Tim Heyer (862), Darius Agricola (852) und Jonas Kraus (811) 42 Holz gutmachen. Mit Pascal Röber (900) war der vierte ehemalige VWSK-Jugendspieler Tagesbester und hielt Offenbachs Besten (884) in Schach. Aufgrund mäßiger weiterer Ergebnisse der weit besser eingeschätzten Gegner (838 und 812) genügten Jürgen Hesse (857) und Robert Kühr (824) auch unter ihren Möglichkeiten liegende Leistungen zum letztendlich ungefährdeten Sieg.

 

Eintracht Wiesbaden 2 gegen Phönix Obertshausen 1: 1520 - 1604

Alex Tanz glänzte mit 445 Holz und der junge Moritz Bredlow mit der kleinen Kugel auf der ersten Bahn mit 192 Holz. Er kam letztendlich auf 354 Holz, während Hans-Jörg Saalfrank mit 339 Holz enttäuscht die Bahn verließ. Klaus Röber ließ sich nach einer indiskutablen Leistung im Abräumen auswechseln, um damit vielleicht noch eine Wende im Spiel einleiten zu können. Die erstmals für Eintracht 2 startende, weil das nun in der Mix-Liga erlaubt ist, Simone Röber sorgte mit 213 Holz auf der zweiten Bahn wenigstens noch für ein wenig Ergebniskosmetik.
Ein 400er-Ergebnis genügt meist nicht zum Sieg, zumindest dann nicht, wenn der Gegner mit Ergebnissen zwischen 396 und 412 Holz ausgeglichen gut spielt und man selbst mit zwei Spielern weit unterhalb der Leistungsgrenze spielt. Mit den im Training teilweise weit besser gezeigten Leistungen der beiden Schlussspieler wäre ein Sieg durchaus möglich gewesen. Das Motto heißt nun "Nach vorne schauen und beim nächsten Mal besser machen", dann aber mit einer veränderten Mannschaft.

Eintracht Wiesbaden

Abteilung Sportkegeln

 

Sporthalle am 2. Ring:

Konrad-Adenauer-Ring 55

65187 Wiesbaden

Tel. 0611 808045

 

Kontakt:

Willi Dillmann

Abteilungsleiter

Steinmetzstraße 2

65197 Wiesbaden

Tel. 0611 47660

willi-dillmann@gmx.de

 

Klaus Röber

1. Sportwart

Hessenring 12

65205 Wiesbaden

Tel. 06122 940331

klaus_roeber@web.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Pascal Röber, Gerd Guderjahn