Saison 2018/2019

Spieltag 3:

Eintracht Wiesbaden 1 gegen TuS Rüsselsheim 2: 5260 - 5174

Nach anfänglicher Zurückhaltung auf den ersten 100 Wurf steigerte sich Pascal Röber in der Start-Achse noch beachtlich und erzielte ein gutes 200 Wurf-Ergebnis von 889 Holz.
Mit weiteren Ergebnissen von Alex Tanz, 862 und Carsten Ebert, 833 Holz, konnte die Eintracht nicht ganz mit den nicht so stark erwarteten Gegnern mithalten.
Die Schlussachse hatte die Aufgabe, den Rückstand von 39 Holz wettzumachen und das Spiel zu Eintracht-Gunsten zu drehen. Dies klappte mit Ergebnissen von Daniel Dillmann, 908, Jürgen Hesse, 896 und Klaus Röber, 872 Holz, unerwartet gut. Bereits nach 50 Wurf war die Führung da und man konnte das Spiel kontrollieren.
Die Eintracht hatte nun jederzeit Kontrolle über das Geschehen und sicherte letztendlich souverän den zweiten Eintracht-Heimsieg in Folge mit einem starken Ergebnis von 5260 Holz.

 

Eintracht Wiesbaden 2 gegen GK Praunheim 2: 1556 - 1578

Tim Heyer musste aufgrund Personalknappheit in die zweite Mannschaft ausweichen, machte dort seine Sache mit 423 Holz gut und sorgte zusammen mit dem mit 387 Holz gut aufspielenden Darius Agricola für eine knappe Führung von 24 Holz.
Felix Nuhn machte in seinem ersten Eintracht-Heimspiel seine Sache in der Schluss-Achse mit 388 Holz sehr gut. Leider langte das Ergebnis von 358 Holz vom gesundheitlich angeschlagenen Hans-Jörg Saalfrank nicht, um gegen die sehr ausgeglichen spielende Gäste-Mannschaft zu gewinnen.
Am Ende stand eine knappe Niederlage von 22 Holz.
Eintracht 2 spielte ersatzgeschwächt.
Bei vollständiger Mannschaftsstärke wäre sicherlich ein Sieg zu erwarten gewesen.

Spieltag 2:

Eintracht Wiesbaden 1 gegen SKV Pfungstadt 2: 5174 - 5019

Im ersten Heimspiel der Saison 2018/2019 absolvierte Eintracht Wiesbaden 1 seine Pflichtaufgabe gegen den Aufsteiger SKV Pfungstadt 2.
Allen voran Pascal Röber, der in der Startachse mit 945 Holz, davon 353 im Abräumen, einer der Matchwinner war.
Tim Heyer erledigte seine Aufgabe im ersten Heimspiel ordentlich und steuerte in der Schlussachse mit 100 Wurf 396 Holz zum nie gefährdeten Heimsieg bei.
Carsten Ebert ergänzte die 200 Wurf-Achse mit 399 Holz.
Alex Tanz mit 832 und Klaus Röber mit 843 Holz komplettieren die Startachse, Daniel Dillmann mit 864 und Jürgen Hesse mit 895 Holz sicherten den Sieg gegen hinten stark aufspielende Gegner.

 

Eintracht Wiesbaden 2 gegen SG Praunheim 3: 1673 - 1456

Auch Eintracht Wiesbaden 2 erledigte ihre pflichtaufgabe im ersten Heimspiel der Saison 2018/2019 gegen die SG Praunheim 3 souverän.
Vor allem U18-Spieler Jonas Kraus entschied das Spiel gleich zu Beginn mit sensationellen 449 Holz, davon 141 abgeräumt,
fast alleine.
Darius Agricola komplettierte die Startachse mit ebenfalls hervorragenden 392 Holz und sorgte dadurch für eine deutliche Führung, die die beiden Schlussspieler Robert Kühr mit 419 und Hans-Jörg Saalfrank mit 413 Holz noch kräftig ausbauen konnten.
Das sehr starke Endergebnis lässt auf eine erfolgreiche Saison mit einer Platzierung im gesicherten Mittelfeld hoffen.

Spieltag 1:

SVS Griesheim 1 gegen Eintracht Wiesbaden 1: 5294 - 5106

Am späten Dienstag Nachmittag musste die erste Mannschaft der Eintracht das Nachholspiel des ersten Spieltages beim SVS Griesheim bestreiten.
Die Eintracht-Spieler kamen von Anfang an nicht richtig in die Partie und verloren Holz um Holz. Dies änderte sich bis zum Ende des Spiels nicht entscheidend.
Am Ende stand die Niederlage von knapp 200 Holz fest.
Pascal Röber war mit Abstand der beste Eintrachtler mit einem sehr starken Ergebnis von 924 Holz, davon 333 Holz im Abräumen. Dies reichte leider nicht, um Tagesbester zu werden. Diies schaffte mit 951 Holz ein Griesheimer.
Tim Heyer, über dessen Rückkehr zur Eintracht wir uns sehr freuen, bestritt mit seinen erst 15 Jahren sein erstes Spiel für Eintracht 1 und erledigte dies mit 403 Holz recht ordentlich.

Die Ergebnisse im Überblick:
P. Röber 924, J. Hesse 867, A. Tanz 857, D. Dillmann 838, T. Heyer/C. Ebert 821, K. Röber 799

 

KC Rebellen Mörfelden 2 - Eintracht Wiesbaden 2: 1594 - 1554

Am ersten Spieltag eröffnete Eintracht Wiesbaden 2 die Saison auswärts beim KC Rebellen Mörfelden 2.
Nach sehr gutem Beginn schlichen sich Fehler im Spiel ein und man übergab an die Schlussachse mit einem Rückstand von 21 Holz. Die Schlussachse drehte das Spiel und kam mit einem Vorsprung von 12 Holz auf die letzte Bahn. Dort verletzte sich leider einer der beiden Eintracht- Starter leicht und konnte sein gewohntes Spiel nicht mehr durchbringen.
Mit einem Rückstand von 40 Holz wurde das Spiel beendet.
Felix Nuhn bestritt mit der kleinen Kugel sein erstes Punktspiel im Trikot der Eintracht und lieferte nach starkem Beginn insgesamt ein ordentliches Spiel ab. Er erzielte dabei 358 Holz.
Die übrigen Ergebnisse:
Robert Kühr 416, Julian Sky Stambuk 392, Darius Agricola 388 Holz.

Ausblick auf die neue Saison:

EW1:

Die neue Saison 2018/2019 für Eintracht 1 steht im Zeichen der Integration zweier Jugendlicher in die erste Mannschaft und einer Stabilisierung von EW1 in der Gruppenliga.
Dies kann gelingen, wenn alle gemeinsam als Team auftreten, wie es auch in den letzten Jahren bei der Eintracht üblich war.
Einer der Jugendlichen, Jonas Kraus, wechselt von der kleinen auf die große Kugel und darf dadurch jetzt auch für EW1 in der Gruppenliga für 100 Wurf eingesetzt werden.
Ein anderer, Tim Heyer, wechselt von Mörfelden zurück nach Wiesbaden und darf genauso bei EW1 für 100 Wurf, ab seinem 16. Geburtstag sogar für die komplette Wurfdistanz von 200 Wurf eingesetzt werden.
Abgänge gibt es glücklicherweise keine.
Mit dieser, zur Vorsaison erweiterten Personaldecke, sollte EW1 eine entspanntere Saison als zuletzt erleben.
Saisonziel für EW1 in der Gruppenliga 4 ist eine gesichertere Platzierung im Mittelfeld.

 

EW2:

Auch die Saison 2018/2019 wird bei Eintracht 2 zur Integration eines Jugendlichen in den Erwachsenen-Spielbetrieb genutzt.
Mit Felix Nuhn aus der Jugend des VWSK Wiesbaden konnte ein hoffnungsvoller und talentierter junger Spieler für den Club Eintracht Wiesbaden gewonnen und mit Michael Kraus der Vater eines jugendlichen Eintracht-Keglers vom Kegelsport überzeugt werden.
Mit den Neuen und unseren sonstigen bewährten Kräften der zweiten Mannschaft sollte es in der kommenden Saison keine Engpässe in personeller Hinsicht und dadurch auch ein besseres Abschneiden als in den vorangegangenen Jahren geben.
Saisonziel für EW2 in der B-Liga ist eine Platzierung im Mittelfeld.

Eintracht Wiesbaden

Abteilung Sportkegeln

 

Sporthalle am 2. Ring:

Konrad-Adenauer-Ring 55

65187 Wiesbaden

Tel. 0611 808045

 

Kontakt:

Willi Dillmann

Abteilungsleiter

Steinmetzstraße 2

65197 Wiesbaden

Tel. 0611 47660

willi-dillmann@gmx.de

 

Klaus Röber

1. Sportwart

Hessenring 12

65205 Wiesbaden

Tel. 06122 940331

klaus_roeber@web.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Pascal Röber, Gerd Guderjahn